So gelingt dir Hummus!

So gelingt dir der perfekte Hummus!

In diesem Beitrag geben wir euch ein total einfaches Basisrezept für euren perfekten Hummus an die Hand! Den habt ihr total schnell zubereitet und könnt ihn für allerhand Rezepte und Aufstriche variieren. Der Hummus ist auch total lecker, warm als Püree, und hält sich eine gefühlte Ewigkeit im Kühlschrank. Wenn ihr die Kichererbsen nicht schon fertig kaufen wollt, findet ihr unten einen Spezialtipp zum Kochen der Hülsenfrüchte! 😉

Du brauchst:

  • 300 g gekochte Kichererbsen

  • 2 Knoblauchzehen (oder auch mehr, wenn ihr es intensiver mögt)

  • 5 EL Olivenöl

  • Saft einer Bio Zitrone
  • Salz, Pfeffer, frische Kräuter

  • Gewürze nach eurem Geschmack (Curry oder Masala eignen sich gut!)

  • Etwas Wasser

So geht's:

Alle Zutaten, bis auf das Wasser in einen Mixer geben und beginnen diese zu vermixen. Damit der Aufstrich nun richtig glatt und cremig wird, schluckweise Wasser zugeben. Auch beim Öl könnt ihr variieren. Je mehr Öl ihr nachgießt, umso cremiger wird der Hummus!

Färbemittel:

Zum Färben von Aufstrichen oder Dips, könnt ihr beispielsweise gekochte, rote Rüben verwenden oder gekochten Spinat. Eine fruchtige Note bekommt ihr durch Himbeeren oder auch Erdbeeren. Hier eignen sich am besten gefrorene oder bereits verkochte Beeren.

Spezialtipp Hülsenfrüchte kochen:

Wenn ihr die Kichererbsen frisch kocht, weicht diese über Nacht in ungesalzenem und ausreichend Wasser ein (die Kichererbsen sollten gut mit Wasser bedeckt sein). Beim Kochen ca. 10 g Natron in gesalzenes Wasser geben und dann die Kichererbsen darin kochen. Das Natron bewirkt, dass die Kichererbsen unglaublich schnell weichgekocht werden!

So gelingt dir Hummus!

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar