Mini-Nussschnecken

Mini-Nussschnecken, mürber Hefeteig

Die Keksezeit ist vorbei und dennoch hat man manchmal einfach Lust auf etwas kleines, feines zum Nachmittagskaffee oder möchte vielleicht einfach mal schnell etwas zaubern, wenn wieder ein Besuch ansteht. Diese kleinen Nussschnecken sehen nicht nur total süß aus, sondern schmecken auch unfassbar gut. Vorsicht Suchtgefahr! 😉
Sie bestehen aus einem mürben Hefeteig, der meiner Meinung nach noch besser schmeckt als ein normaler Mürbteig und außerdem in nur wenigen Schritten zubereitet ist. Ein super Soulfood, das bestimmt der ganzen Familie schmeckt!

Rezept

Zutaten für den Teig:
- 500 g glattes Mehl (am besten Type 700)
- 225 g kalte Butter
- 40 g Zucker
- 1 Packung Trockenhefe oder 20 g zerbröselte Hefe
- 1 Ei (Zimmertemperatur)
-  ca. 100 ml kalte Milch
- 1 Prise Salz

Zutaten für die Nussfülle:
- 60 ml Wasser oder Milch
- 50 g Zucker
- 200 g geriebene Walnüsse
- etwas Kochschokolade gerieben nach Geschmack
- 2 EL Rum
- Schalenabrieb einer Bio-Zitrone

- Staubzucker zum Wenden

So geht's:
Für den mürben Hefeteig, zuerst die kalte Butter in kleine Stücke schneiden. Dann alle Zutaten, bis auf die Milch in ein Schüssel geben und grob miteinander vermischen. Den Teig zu kneten beginnen und die Milch dabei schluckweise zugeben. Grund dafür ist, dass der Teig nicht zu weich sein sollte. Wenn man die Milch schluckweise zugibt, kann man diesen Vorgang gut kontrollieren. Der Teig lässt sich etwas schwerer kneten, das soll aber so sein. Wer nicht gerne lange mit den Händen knetet, nimmt einfach eine Küchenmaschine mit Knethaken oder die Knethaken eines Handmixers. Wenn sich nach einiger Zeit alle Zutaten zu einem homogenen Teig miteinander verbunden haben, den Teig für ca. 45 min an einem waren Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Nussfülle zubereiten. Dafür alle Zutaten der Fülle miteinander vermischen und anschließend im Kühlschrank ziehen lassen.

Nach der Gehzeit, den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den ca. 0,5 cm dick Teig ausrollen. Den Teig in ca. 2-3 fingerbreite Streifen, der Länge nach schneiden und die Nusssfülle auf den Streifen verteilen. Die Streifen einmal umschlagen und dann von links oder rechts einrollen. Je mehr ihr vom Teig einrollt, umso mehr Schichten bekommen die Schnecken und umso größer werden sie. Am besten ist es, nach ca. 2 cm die Schnecke abzuschneiden und dann die nächste Schnecke einrollen usw.

Wem das nicht gelingt, der kann die "Schnecken" gerne formen, wie er möchte. Wenn sie etwas größer sind, verlängert sich lediglich die Backzeit. Die Schnecken nun Blechweise ca. 15 min. backen und noch warm in Staubzucker wenden. Wer mehrere Blech zugleich in den Ofen schiebt, sollte ca. 160 Grad Heißluft verwenden.

Viel Freude beim Nachbacken!

Eure Elly

Mini-Nussschnecken

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar