Früchte Pizza, einfache Beeren-Galette

Einfache Früchte Pizza

Wer beim Wort “Galette” nur viele Fragezeichen vor sich hat, der braucht keine Angst zu haben. Wir haben das ursprüngliche Rezept aus Früchten und Mürbteig etwas abgewandelt und so kannst du das leckere Dessert nun ganz simpel mit einem einfachen Hefeteig zubereiten. Darum nennen wir es auch einfach Früchte Pizza, erspart uns schon mal die lästige Aussprache. 😉

Weiterlesen “Früchte Pizza, einfache Beeren-Galette”

Schnelles, gesundes Zucchinibrot

Einfaches und gesundes Zucchinibrot

Wo nur hin mit den ganzen Zucchinis? Der Garten geht über und man isst gefühlt jeden Tag gebratene Zucchini oder Zucchinicremesuppe. Geht ja auch total schnell! Wenn ihr aber mal genug von der Anbraterei und der grünen Suppe habt, haben wir das optimale Rezept, wie ihr eure Zucchinis schnell, gesund und lecker verwerten könnt!

Weiterlesen “Schnelles, gesundes Zucchinibrot”

Homemade Kichererbsen Burger, vegan

Rustikaler Homemade Burger mit Kichererbsenpatty (vegan)

Portionen: 2 I Kochzeit: ca. 55 Min.

Wer liebt es nicht, sich seinen Burger selbst zu basteln und ihn mit all den leckeren Zutaten zu belegen, die man sich gerade wünscht. Ein einfaches Rezept für eure selbstgemachten, rustikalen Burger gibt es hier:

Für deine Patty:

  • 1 Dose Kichererbsen gekocht (Abtropfgewicht ca. 350 g)

  • 1 große Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 2-3 EL Olivenöl
  • 2 EL Mehl

  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

  • Petersilie, Minze, Kreuzkümmel, Currypulver

  • 1 BIO Bauernbrot Mischung

  • frisches Gemüse, wie Gurken, Tomaten, Kraut

  • Für die Sauce eignet sich gut ein Joghurtdip mit Zwiebeln und frischen Kräutern. Ihr habt hier freie Wahl!

So geht's:

Für die Patties alle Zutaten in einem Mixer/Häcksler grob vermixen und die Masse anschließend im Kühlschrank kalt stellen. In der Zwischenzeit das Bauernbrot nach Anleitung zubereiten und gehen lassen. Die Masse aus dem Kühlschrank nehmen und mit feuchten Händen Laibchen formen. In Öl beidseitig anbraten.

Aus dem Bauernbrot-Teig 4 kleine Brote formen und auf einem mit Backpapier belegten Blech nochmals ca. 10 Min. gehen lassen. Nach Anleitung backen, allerdings nur für ca. 30 Minuten.

Die Brötchen auskühlen lassen und in der Mitte durchschneiden. Mit frischem Gemüse, DIP nach Wahl und dem Patty belegen. Deckel drauf und genießen!

Kennst du schon unsere leckere BIO Bauernbrot Mischung?

Saftiges Bananenbrot einfach backen

Kochzeit: 60 Minuten | Portionen: 10

  • 3 reife Bananen
  • 100 ml Öl
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Weizen- oder Dinkelmehl (bei Vollkorn mehr Flüssigkeit verwenden)
  • 4 TL Backpulver
  • etwas Salz
  • Öl für die Form

Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform gut mit Öl einpinseln und evtl. mit etwas Mehl einstauben.

Backpulver und Mehl vermischen und bei Seite stellen. Die Bananen zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermixen. Die Mehlmischung untermengen und nochmals gut vermixen.

Das Brot etwa 55 Minuten backen, bis es schön braun ist. Wer möchte, kann noch etwas Zimt darüber stauben.

saftiged Bananenbrot einfach backen
Saftiges Bananenbrot

Selbstgemachte (Kräuter) Butter

(Kräuter) Butter selber machen

Wer von euch auch ein Butterfan ist, der liegt mit diesem Rezept absolut richtig! Deine selbstgemachte Butter ist streichzart und schmeckt unvergleichlich gut. Außerdem kannst du sie nach deinem Belieben variieren und Kräuterbutter, mediterrane Butter oder einfach Naturbutter daraus machen. Das Rezept ist einfach, wunderbar, wandelbar!

Weiterlesen “Selbstgemachte (Kräuter) Butter”

So gelingt dir Hummus!

So gelingt dir der perfekte Hummus!

In diesem Beitrag geben wir euch ein total einfaches Basisrezept für euren perfekten Hummus an die Hand! Den habt ihr total schnell zubereitet und könnt ihn für allerhand Rezepte und Aufstriche variieren. Der Hummus ist auch total lecker, warm als Püree, und hält sich eine gefühlte Ewigkeit im Kühlschrank. Wenn ihr die Kichererbsen nicht schon fertig kaufen wollt, findet ihr unten einen Spezialtipp zum Kochen der Hülsenfrüchte! 😉

Du brauchst:

  • 300 g gekochte Kichererbsen

  • 2 Knoblauchzehen (oder auch mehr, wenn ihr es intensiver mögt)

  • 5 EL Olivenöl

  • Saft einer Bio Zitrone
  • Salz, Pfeffer, frische Kräuter

  • Gewürze nach eurem Geschmack (Curry oder Masala eignen sich gut!)

  • Etwas Wasser

So geht's:

Alle Zutaten, bis auf das Wasser in einen Mixer geben und beginnen diese zu vermixen. Damit der Aufstrich nun richtig glatt und cremig wird, schluckweise Wasser zugeben. Auch beim Öl könnt ihr variieren. Je mehr Öl ihr nachgießt, umso cremiger wird der Hummus!

Färbemittel:

Zum Färben von Aufstrichen oder Dips, könnt ihr beispielsweise gekochte, rote Rüben verwenden oder gekochten Spinat. Eine fruchtige Note bekommt ihr durch Himbeeren oder auch Erdbeeren. Hier eignen sich am besten gefrorene oder bereits verkochte Beeren.

Spezialtipp Hülsenfrüchte kochen:

Wenn ihr die Kichererbsen frisch kocht, weicht diese über Nacht in ungesalzenem und ausreichend Wasser ein (die Kichererbsen sollten gut mit Wasser bedeckt sein). Beim Kochen ca. 10 g Natron in gesalzenes Wasser geben und dann die Kichererbsen darin kochen. Das Natron bewirkt, dass die Kichererbsen unglaublich schnell weichgekocht werden!